12.09.2017

Breitbandausbau – hohe Beteiligung des Bundes auf Druck der CSU

Erstmalig hat sich der Bund in dieser Legislaturperiode mit insgesamt 4,4 Milliarden Euro für den Ausbau der digitalen Infrastruktur engagiert. In 2.032 Fällen konnte damit als Unterstützung der kommunalen Entscheidungsträger vor Ort die Planung von möglichen zukünftigen Ausbauprojekten gefördert werden.

Insgesamt sind als Ausfluss dieser Beratungsförderung mittlerweile Fördermittel für 545 konkrete Ausbauprojekte positiv beschieden worden. Damit werden bereits Fördermittel in Höhe von 3,1Milliarden Euro gebunden und insgesamt Investitionen in Höhe von 7 Milliarden Euro ausgelöst. 94 % der Gesamtinvestitionen fließen unmittelbar in den Ausbau von Glasfaserinfrastrukturen. Von den Projekten werden fast 2,4 Millionen Haushalte und rund 190.000 Unternehmen mit einer deutlich besseren Internetanbindung profitieren. Im Rahmen des Breitbandförderprogramms gibt es Sonderprogramme für Gewerbe- und Industriegebiete sowie Schulen, die mit Glasfaseranschlüssen versorgt werden sollen. mehr lesen...

07.09.2017

Interview mit Nachwuchsradio "BATSCH! FM"

Anlässlich des Besuchs von Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle, MdL habe ich Batsch! FM, einem Jugendradio in Geretsried, ein Interview zur Bundestagswahl gegeben. mehr lesen...

10.08.2017

Startschuss des Parlamentarischen Patenschafts-Programms für Severin Mulzer: Ein Jahr in Kansas

Alexander Radwan, MdB hat Severin Mulzer aus dem Wahlkreis für das Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages in Kooperation mit dem Amerikanischen Kongress nominiert. In regelmäßigen Abständen berichtet der Schüler hier über seine Erfahrungen in den USA.

Hallo liebe Leser meiner Amerikaberichte,

mein Name ist Severin Mulzer und ich bin als PPP-Austauschstudent von 2017 bis 2018 in Amerika. Ich bin 17 Jahre alt und habe im letzten Schuljahr die mittlere Reife an der Realschule erlangt.

Meine Gastfamilie bekam ich erst recht spät zugewiesen, genauer gesagt drei Tage vor dem geplanten Abflug, der am 2. August war. Meine Reise begann am Münchner Flughafen mit einem Flug nach Frankfurt. Dort trafen wir Stipendiaten uns alle und warteten gespannt darauf, dass endlich der Check-In Schalter öffnet. Unser Flugzeug startete pünktlich um 10:30 Uhr. Der Flug dauerte circa 8,5 Stunden und die Zeit verging sprichwörtlich wie im Flug. 😉 mehr lesen...

04.08.2017

Resümee zur Sommertour 2017 "Unser Oberland - traditionsbewusst und zukunftsstark"

Während meiner diesjährigen Sommertour mit dem Motto „Unser Oberland – traditionsbewusst und zukunftsstark“ habe ich, wie bereits in den letzten beiden Jahren, wertvolle Gespräche führen und faszinierende Organisationen, Unternehmen, Veranstaltungen und Vereine besuchen dürfen.

Vom 14.-31. Juli 2017 bin ich durch unseren schönen Wahlkreis gereist und habe den Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern vor Ort weiter intensivieren können. In diesem Jahr, bedingt durch den Bundestagswahlkampf 2017, in dessen Rahmen ich eine gut vierwöchige Wahlkampftour unter dem Motto „CSU im Dialog“ veranstalte, hat die Sommertour daher in verkürzter Form von zwei anstatt von vier Wochen stattgefunden.

Mit insgesamt 31 Terminen und etwa 1211 Kilometern habe ich mich dennoch gern einer „Mammutaufgabe“ durch alle drei Landkreise, Bad Tölz-Wolfratshausen, Miesbach und Starnberg, gestellt. mehr lesen...

11.07.2017

Abschluss des Parlamentarischen Patenschafts-Programms: Sophia Obermüller kehrt nach einem Jahr in Missouri zurück nach Bayern

Alexander Radwan, MdB hat Sophia Obermüller aus dem Wahlkreis für das Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages in Kooperation mit dem Amerikanischen Kongress nominiert. In regelmäßigen Abständen berichtete die Schülerin hier über Ihre Erfahrungen in den USA. Nach einem Jahr ist dies ein besonderer Bericht, ihr Abschlussbericht.

Hier ist er, mein letzter Amerikabericht, direkt für diese Seite. Es macht mich sehr traurig diesen zu schreiben, da nun meine Zeit als eine Austauschschülerin vorbei ist.

Die letzten Wochen und Tage in Amerika waren sehr schön. Ich hatte sehr viel Zeit, da Ferien waren. Diese habe ich mit Freunden und Familie in Grant City, jedoch auch in Kansas City verbracht. Ich habe von Museumsbesuchen, zu Lagerfeuern und Übernachtungen noch alles Mögliche gemacht. Es waren wirklich wundervolle letzte Tage, die den Abschied umso schwerer gemacht haben. mehr lesen...

01.06.2017

Für vier Tage Bundestagsabgeordnete: Verena Frech aus Lenggries bei "Jugend und Parlament"

Auf Einladung des CSU-Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan nahm Verna Frech aus Lenggries am diesjährigen Planspiel „Jugend und Parlament“ in Berlin teil. Die Nachwuchspolitiker simulierten vier Tage lang die parlamentarische Gesetzgebung im Deutschen Bundestag. „Jugend und Parlament“ ist eine Aktion, an der junge Menschen zwischen 16 und 20 Jahre aus dem gesamten Bundesgebiet auf Einladung der Abgeordneten teilnehmen. Verenas Fazit nach vier Tagen im Amt einer Bundestagsabgeordneten:

Nach diesen 4 Tagen als „Bundestagsabgeordnete“ innerhalb des Planspiels „Jugend und Parlament“ muss ich überrascht feststellen, dass es sehr anstrengend, aber zugleich auch überaus interessant und abwechslungsreich, ist, ein Parlamentarier des deutschen Bundestages zu sein. Vor allem in den Fraktionssitzungen, die teilweise mehrere Stunden andauerten, hatte man das Gefühl, dass die Zeit wie im Flug verging, was ohne Zweifel auch an den lebhaften Diskussionen über die Gesetzesentwürfe und ein fiktives Bundeswehrmandat lag. mehr lesen...

Das Foto zeigt die Tölzer Coaches mit ihren Coachees, Alexander Radwan, MdB sowie zwei weiteren Teilnehmern der Informationsfahrt.
Das Foto zeigt die Tölzer Coaches mit ihren Coachees, Alexander Radwan, MdB sowie zwei weiteren Teilnehmern der Informationsfahrt.

01.06.2017

Tölzer Coaches auf politischer Informationsfahrt in Berlin

Die Tölzer Coaches, eine Gruppe von sozial engagierten Menschen, die langjährig in Wirtschaft, Handwerk und Verwaltung tätig waren, geben ihre Lebens- und Berufserfahrung ehrenamtlich und unentgeltlich an Jugendliche und junge Erwachsene weiter. Im Rahmen seiner jährlichen Sommertour hatte sich der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Radwan im August 2016 über die Arbeit der Coaches informiert. Jetzt folgten die Coaches sowie zwei Jugendliche, die das Angebot des Tölzer Vereins nutzen, der Einladung Radwans zum Gegenbesuch in Berlin im Rahmen einer politischen Informationsfahrt.

Das viertägige Programm war eng getaktet: Neben einer Stadtrundfahrt und einer Führung durch die Gedenkstätte Deutscher Widerstand standen unter anderem auch ein Informationsgespräch im Bundesministerium der Finanzen sowie der Besuch der ägyptischen Botschaft an. Im persönlichen Gespräch mit Alexander Radwan im Bundestag wurde die Diskussion um Grenzschutz in Ägypten und die Migrationspolitik des Landes in der Folge vertieft. Radwan warb für ein stärkeres Engagement für Bildung in dem Land, dessen Einwohnerzahl weiterhin rasant wächst.

Lesen Sie hier mehr.

01.06.2017

Vom Finanzministerium in die ägyptische Botschaft: Politische Informationsfahrt nach Berlin

Eine bunt gemischte Gruppe aus den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach folgte in dieser Woche der Einladung des CSU-Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan zu einer politischen Informationsfahrt in die Bundehauptstadt.

Das viertägige Programm war eng getaktet: Neben einer Stadtrundfahrt, Führungen durch die Gedenkstätte Deutscher Widerstand, das Dokumentationszentrum „Topographie des Terrors“ und die Dauerausstellung im Tränenpalast am Reichtagsufer standen unter anderem auch ein Informationsgespräch im Bundesministerium der Finanzen sowie der Besuch der ägyptischen Botschaft an.

Lesen Sie hier mehr.

Graduation: Sophia Obermüller (untere Reihe, dritte von rechts) beim Schluabschluss in den USA.
Graduation: Sophia Obermüller (untere Reihe, dritte von rechts) beim Schluabschluss in den USA.

24.05.2017

Neues aus Missouri: Sophia Obermüller auf Ostereiersuche und bei ihrem "Prom"

Alexander Radwan, MdB hat Sophia Obermüller aus dem Wahlkreis für das Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages in Kooperation mit dem Amerikanischen Kongress nominiert. In regelmäßigen Abständen berichtet die Schülerin hier über Ihre Erfahrungen in den USA.

Wow! Ich weiß mal wieder nicht, wo ich anfangen soll. So viel ist passiert in den letzten sechs Wochen und nun geht es fast schon wieder nach Hause. Meine Sommerferien haben vor ungefähr zwei Wochen angefangen, aber ich muss erst mal von Vorne anfangen mit dem Erzählen...


Ostern war sehr schön hier, jedoch nicht sehr anders als in Deutschland. Ich hatte zwei Ostern, da ich einmal mit meiner Gastfamilie gefeiert habe und dann noch mit meiner besten Freundin und ihrer Familie. Es gab beide Male ein großes Festessen und man hat Zeit mit der Familie verbracht. Was ich mitbekommen habe, ist, dass sie hier die Geschenke nicht verstecken, die werden einfach überreicht. Dafür wird aber ein „Easter egg hunt“ gemacht, bei dem Plastikeier mit Geld und Süssigkeiten gefüllt und zusaetzlich noch Süßigkeiten im Garten verstreut werden. Es war so lustig, den Kindern zuzuschauen, wie sie alles aufgesammelt haben. mehr lesen...

24.05.2017

Bund unterstützt sechs weitere Gemeinden aus dem Wahlkreis beim schnellen Internet

Das Breitbandförderprogramm des Bundes hat es sich zum Ziel gesetzt, den Ausbau des schnellen Internets in Deutschland voranzutreiben. Damit die Landkreise und Kommunen mit unterversorgten Gebieten schnell förderfähige Projekte entwickeln können, fördert der Bund im Rahmen des Programms auch Beraterleistungen, die die Planung und Durchführung solcher Vorhaben und damit die Beantragung von Fördermitteln erleichtern.

Diesmal gab es für die Gemeinden Weyarn, Rottach-Egern, Dietramszell, Inning a. Ammersee und Otterfing sowie die Stadt Wolfratshausen eine positive Entscheidung bezüglich ihrer Anträge.

Alexander Radwan, MdB (CSU): “Ich freue mich über die Unterstützung der sechs Gemeinden sowie der Stadt Wolfratshausen durch den Bund in Sachen Breitbandausbau. Diese Unterstützung ist in Zeiten der Digitalisierung besonders wichtig und ein zwingender Standortfaktor für den wirtschaftlichen Wettbewerb.“

Ältere Artikel aus der Rubrik "Aktuelles aus dem Wahlkreis" finden Sie hier. 

Alexander Radwan, MdB

Deutscher Bundestag
Alexander Radwan, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Tel. 030 227 71963
Fax 030 227 76963
alexander.radwan@bundestag.de

Wahlkreisbüro

CSU Wahlkreisbüro
Alexander Radwan, MdB
Valepper Str. 28
83700 Rottach-Egern

Tel. 08022 670446
Fax 08022 670727
alexander.radwan.wk@bundestag.de