22.02.2017

Jetzt bewerben: Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen

Nie war die Welt komplexer als heute. Und nie schien es schwieriger, auf komplizierte Herausforderungen wie Migration, Digitalisierung oder Globalisierung die richtigen Antworten zu finden. Es braucht Offenheit für neue Lösungen, um die Zukunft zu meistern. Gefragt sind Experimentierfreude, Neugier und Mut zum Umdenken: Ideen und Innovationen sind für den Standort Deutschland wichtiger denn je – ob für die Wirtschaft oder für die Gesellschaft insgesamt.

Zum Thema „Offen denken - Damit sich Neues entfalten kann” werden innovative Projekte, die die Potenziale von Offenheit und Aufgeschlossenheit für Neues nutzen und so einen positiven Beitrag zur Lösung von gesellschaftlichen Herausforderungen leisten, gesucht. mehr lesen...

22.02.2017

Gastfamilien für das Parlamentarische Patenschafts-Programm gesucht

Sie sind neugierig auf Deutschland: 50 Schülerinnen und Schüler aus den USA kommen für zehn Monate nach Deutschland. Die Jugendlichen haben ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) erhalten und möchten hier zur Schule gehen und in einer Gastfamilie leben. Für die Unterkunft der Schüler werden weiterhin Gastfamilien gesucht.

Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des Kongresses der USA. Seit 1983 ermöglicht es deutschen und US-amerikanischen Jugendlichen, mit einem Vollstipendium ein Schuljahr im jeweils anderen Land zu verbringen und Junior-Botschafter ihres Landes zu sein. Dabei ist allen gemeinsam, dass sie eine Patin oder einen Paten aus dem Bundestag zur Seite gestellt bekommen. mehr lesen...

Alexander Radwan, MdB im Sommer 2016 beim "Rollentausch" auf dem Bergerhof Gmund.
Alexander Radwan, MdB im Sommer 2016 beim "Rollentausch" auf dem Bergerhof Gmund.

15.02.2017

Bundesumweltministeriums stellt Plakatkampagne ein

Alexander Radwan, MdB zur eingestellten Kampagne "Neue Bauernregeln" des Bundesumweltministeriums:

"Bundesumweltministerin Hendricks (SPD) hat ihre unseriöse Plakatkampagne gegen die bäuerliche Landwirtschaft eingestellt. Diese stellte einen neuen Höhepunkt einer langen Liste von Maßnahmen des SPD-geführten Bundesumweltministeriums gegen die Bauernschaft dar. Von der SPD wurden in der Plakatkampagne ganz bewusst überkommene Vorurteile bedient und Negativbilder aufgebaut, die nicht in unsere Zeit passen, ganz abgesehen davon, dass die Kampagne auch noch vom Steuerzahler und damit auch von allen Landwirten bezahlt wird. Dieses Politikverhalten verunsichert den Verbraucher und brüskiert gleichzeitig einen ganzen Berufsstand, der insbesondere in Bayern für die Produktion qualitativ hochwertiger Lebensmittel und für den Erhalt der Kulturlandschaft verantwortlich zeichnet. mehr lesen...

15.02.2017

Bund fördert den Ausbau des schnellen Internets in weiteren vier Gemeinden im Wahlkreis

Mit einem groß angelegten Förderprogramm investiert der Bund insgesamt vier Milliarden Euro in den Breitbandausbau, insbesondere im ländlichen Raum. Damit die Landkreise und Kommunen mit unterversorgten Gebieten schnell förderfähige Projekte entwickeln können, kofinanziert das Programm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) auch Beraterleistungen, die die Planung und Durchführung solcher Vorhaben und damit die Beantragung von Fördermitteln erleichtern. Entsprechende Anträge der Gemeinden Lenggries, Miesbach, Tegernsee und Valley wurden vor kurzem positiv beschieden: Mit jeweils 50.000 Euro fördert der Bund die Planungen für den Ausbau des schnellen Internets in den Gemeinden. Anschließend kann auch der konkrete Ausbau gefördert werden.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung.

Ausgebrannter Einsatzleitwagen des BRK.
Ausgebrannter Einsatzleitwagen des BRK.

14.02.2017

Brand im Rettungszentrum Bad Wiessee: Unsere Gedanken sind bei den Verletzten

Am Montag (13.02.2017) ist es nach einer Explosion im 2013 neu errichteten Rettungszentrum in Bad Wiessee am Tegernsee zu einem verheerenden Brand gekommen. Die Fahrzeughalle des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) inklusive der darin abgestellten Einsatzfahrzeuge wurde bei dem Feuer komplett zerstört, zwei Männer wurden schwer verletzt. Auch der benachbarte Gebäudekomplex der Feuerwehr war betroffen.

Alexander Radwan zu dem Unglück: "Das neue Rettungszentrum von BRK, SEG, Wasserwacht und Feuerwehr in Bad Wiessee wurde gestern leider bei einem Brand zerstört. Mein Dank gilt allen Einsatzkräften, die gestern vor Ort waren, die Flammen bekämpft und sich um Verletzte gekümmert haben. Unsere Gedanken sind bei den zwei Schwerverletzten, die zum Glück auf dem Weg der Besserung sind und allen Feuerwehrleuten, die nach Behandlung wegen Rauchvergiftung das Krankenhaus wieder verlassen konnten. Wichtig ist jetzt erst einmal, wie es bei den verletzten Kameraden weitergeht. Gemeinsam wird dann der Wiederaufbau angegangen."

14.02.2017

Jetzt bewerben: Stiftungspreis "Die lebendigste Städtepartnerschaft"

Jährlich prämiert die Stiftung „Lebendige Stadt” stets in einer anderen Kategorie Projekte in Städten und Gemeinden, die in besonderer Weise „Best-Practice-Charakter” haben und sich somit andernorts zur Nachahmung empfehlen. Dazu ruft die Stiftung zu Beginn jedes Jahres europaweit in einem Wettbewerb Städte, Gemeinden, Institutionen, Universitäten, Vereine und Private auf, sich mit ihren Projekten zu bewerben. Eine fachkundige Jury mit unabhängigen Experten bewertet die Bewerbungen und wählt den oder die Sieger aus. In der Vergangenheit wurden Preise und Anerkennungen beispielsweise für besonders innovative und gelungene Konzepte für Museen, Stadtplätze, innerstädtische Wohnräume, Sportstätten oder Spiel- und Freizeitplätze vergeben. mehr lesen...

Nächtliche Sykline von Washington, D.C., fotographiert von Sophia Obermüller.
Nächtliche Sykline von Washington, D.C., fotographiert von Sophia Obermüller.

07.02.2017

Parlamentarisches Patenschafts-Programm: Sophia Obermüller berichtet aus Washington, D.C.

Alexander Radwan, MdB hat Sophia Obermüller aus dem Wahlkreis für das Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages in Kooperation mit dem Amerikanischen Kongress nominiert. In regelmäßigen Abständen berichtet die Schülerin hier über Ihre Erfahrungen in den USA.

In diesem Bericht werde ich über meine Tage in Washington, D. C. erzählen. Es war ein Workshop fuer alle CBYX-Stipendiaten (CBYX = Congress Bundestag Youth Exchange) und ich durfte vom 29.01.17 bis zum 03.02.17 daran teilnehmen. Das Programm war gut gefüllt:

Montag:
- Besuch des Newsmuseums, unter anderem gab es einen Bereich über die Terroranschläge vom 9. September 2001 ("9/11", wie es die Amerikaner nennen), der sehr beeindruckend war
- Tour durch Capitol Hill, das größte historische Wohnviertel in Washington, D.C., das sich entlang breiter Avenues östlich vor dem United States Capitol erstreckt. Unter anderem konnten wir das Senatsgebäude besichtigen.
- Besuch des Rossevelt Memorial
- Beginn der Arbeit an einem Graswurzel-Projekt ("Grass Roots" bezeichnet eine politische oder gesellschaftliche Initiative, die aus der Basis der Bevölkerung entsteht) mehr lesen...

27.01.2016

Blaskapellen aus der Heimat spielen zur Grünen Woche auf

Heimische Klänge in Berlin: Anlässlich der Grünen Woche sind die Blaskapellen aus Elbach und Bad Wiessee in der Bundeshauptstadt. Dabei besuchen sie auch den Bundestag. Am Donnerstagabend spielten noch die Musiker aus Samerberg auf - wirklich schöne Klänge.

Mit den angereisten Mitgliedern der Musikkapellen konnte ich mich in persönlichen Gesprächen auch zu politischen Themen austauschen: Neben der Niedrigzinspolitik, dem politischen Alltag in Berlin und der Asylpolitik sprachen wir auch über die Auswirkungen der Digitalisierung, die wachsenden Aufgaben der Bundeswehr und Agrarpolitik. Vielen Dank für den Besuch und die Musik

- Ihr Alexander Radwan.

10.01.2017

Neues aus Missouri: Sophia Obermüller berichtet über Weihnachten und den Schulalltag in den USA

Alexander Radwan, MdB hat Sophia Obermüller aus dem Wahlkreis für das Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages in Kooperation mit dem Amerikanischen Kongress nominiert. In regelmäßigen Abständen berichtet die Schülerin hier über Ihre Erfahrungen in den USA.

Als Erstes wünsche ich allen ein verspätetes, gutes neues Jahr! In diesem Bericht werde ich über Weihnachten, meine Ferien und "Courwarming" berichten.

Mein Ferien haben ein paar Tage vor Weihnachten begonnen und ich bin gleich nach der Schule zu der Weihnachtsfeier, die von der Jugendgruppe der Kirche organisiert wurde, gegangen. Nachdem diese vorbei war, konnten die Mädchen für eine Übernachtung dableiben. Es wurden Spiele gespielt, gebetet, Filme angeschaut und es gab sehr viel zu essen. Es war ein sehr schöner Ferienbeginn. mehr lesen...

20.12.2016

Frohe Weihnachten und alles Gute für 2017!

Meine Mitarbeiter und ich wünschen Ihnen frohe Weihnachten und besinnliche, gesegnete Feiertage im Kreise der Familie, mit guten Freunden und Bekannten. Die „staaden Zeit“ lädt dazu ein, innezuhalten und auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Ich wünsche auch Ihnen in diesen Stunden Zeit für sich selbst und die Lieben.

In der Zeit vom 23. Dezember 2016 bis zum 1. Januar 2017 bleiben meine Büros in Berlin und Rottach-Egern geschlossen. Ab dem 2. Januar sind mein Team und ich wieder für Sie erreichbar. Auch in 2017 möchten wir verlässliche Ansprechpartner für Sie sein. Kontaktieren Sie uns gerne!

Für das neue Jahr wünschen ich Ihnen Glück, Freude, Gesundheit sowie Gottes Segen.

Ihr

Alexander Radwan, MdB

Ältere Artikel aus der Rubrik "Aktuelles aus dem Wahlkreis" finden Sie hier. 

Alexander Radwan, MdB

Deutscher Bundestag
Alexander Radwan, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Tel. 030 227 71963
Fax 030 227 76963
alexander.radwan@bundestag.de

Wahlkreisbüro

CSU Wahlkreisbüro
Alexander Radwan, MdB
Valepper Str. 28
83700 Rottach-Egern

Tel. 08022 670446
Fax 08022 670727
alexander.radwan.wk@bundestag.de