11.07.2017

Abschluss des Parlamentarischen Patenschafts-Programms: Sophia Obermüller kehrt nach einem Jahr in Missouri zurück nach Bayern

Alexander Radwan, MdB hat Sophia Obermüller aus dem Wahlkreis für das Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages in Kooperation mit dem Amerikanischen Kongress nominiert. In regelmäßigen Abständen berichtete die Schülerin hier über Ihre Erfahrungen in den USA. Nach einem Jahr ist dies ein besonderer Bericht, ihr Abschlussbericht.

Hier ist er, mein letzter Amerikabericht, direkt für diese Seite. Es macht mich sehr traurig diesen zu schreiben, da nun meine Zeit als eine Austauschschülerin vorbei ist.

Die letzten Wochen und Tage in Amerika waren sehr schön. Ich hatte sehr viel Zeit, da Ferien waren. Diese habe ich mit Freunden und Familie in Grant City, jedoch auch in Kansas City verbracht. Ich habe von Museumsbesuchen, zu Lagerfeuern und Übernachtungen noch alles Mögliche gemacht. Es waren wirklich wundervolle letzte Tage, die den Abschied umso schwerer gemacht haben. mehr lesen...

01.06.2017

Für vier Tage Bundestagsabgeordnete: Verena Frech aus Lenggries bei "Jugend und Parlament"

Auf Einladung des CSU-Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan nahm Verna Frech aus Lenggries am diesjährigen Planspiel „Jugend und Parlament“ in Berlin teil. Die Nachwuchspolitiker simulierten vier Tage lang die parlamentarische Gesetzgebung im Deutschen Bundestag. „Jugend und Parlament“ ist eine Aktion, an der junge Menschen zwischen 16 und 20 Jahre aus dem gesamten Bundesgebiet auf Einladung der Abgeordneten teilnehmen. Verenas Fazit nach vier Tagen im Amt einer Bundestagsabgeordneten:

Nach diesen 4 Tagen als „Bundestagsabgeordnete“ innerhalb des Planspiels „Jugend und Parlament“ muss ich überrascht feststellen, dass es sehr anstrengend, aber zugleich auch überaus interessant und abwechslungsreich, ist, ein Parlamentarier des deutschen Bundestages zu sein. Vor allem in den Fraktionssitzungen, die teilweise mehrere Stunden andauerten, hatte man das Gefühl, dass die Zeit wie im Flug verging, was ohne Zweifel auch an den lebhaften Diskussionen über die Gesetzesentwürfe und ein fiktives Bundeswehrmandat lag. mehr lesen...

Das Foto zeigt die Tölzer Coaches mit ihren Coachees, Alexander Radwan, MdB sowie zwei weiteren Teilnehmern der Informationsfahrt.
Das Foto zeigt die Tölzer Coaches mit ihren Coachees, Alexander Radwan, MdB sowie zwei weiteren Teilnehmern der Informationsfahrt.

01.06.2017

Tölzer Coaches auf politischer Informationsfahrt in Berlin

Die Tölzer Coaches, eine Gruppe von sozial engagierten Menschen, die langjährig in Wirtschaft, Handwerk und Verwaltung tätig waren, geben ihre Lebens- und Berufserfahrung ehrenamtlich und unentgeltlich an Jugendliche und junge Erwachsene weiter. Im Rahmen seiner jährlichen Sommertour hatte sich der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Radwan im August 2016 über die Arbeit der Coaches informiert. Jetzt folgten die Coaches sowie zwei Jugendliche, die das Angebot des Tölzer Vereins nutzen, der Einladung Radwans zum Gegenbesuch in Berlin im Rahmen einer politischen Informationsfahrt.

Das viertägige Programm war eng getaktet: Neben einer Stadtrundfahrt und einer Führung durch die Gedenkstätte Deutscher Widerstand standen unter anderem auch ein Informationsgespräch im Bundesministerium der Finanzen sowie der Besuch der ägyptischen Botschaft an. Im persönlichen Gespräch mit Alexander Radwan im Bundestag wurde die Diskussion um Grenzschutz in Ägypten und die Migrationspolitik des Landes in der Folge vertieft. Radwan warb für ein stärkeres Engagement für Bildung in dem Land, dessen Einwohnerzahl weiterhin rasant wächst.

Lesen Sie hier mehr.

01.06.2017

Vom Finanzministerium in die ägyptische Botschaft: Politische Informationsfahrt nach Berlin

Eine bunt gemischte Gruppe aus den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach folgte in dieser Woche der Einladung des CSU-Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan zu einer politischen Informationsfahrt in die Bundehauptstadt.

Das viertägige Programm war eng getaktet: Neben einer Stadtrundfahrt, Führungen durch die Gedenkstätte Deutscher Widerstand, das Dokumentationszentrum „Topographie des Terrors“ und die Dauerausstellung im Tränenpalast am Reichtagsufer standen unter anderem auch ein Informationsgespräch im Bundesministerium der Finanzen sowie der Besuch der ägyptischen Botschaft an.

Lesen Sie hier mehr.

Graduation: Sophia Obermüller (untere Reihe, dritte von rechts) beim Schluabschluss in den USA.
Graduation: Sophia Obermüller (untere Reihe, dritte von rechts) beim Schluabschluss in den USA.

24.05.2017

Neues aus Missouri: Sophia Obermüller auf Ostereiersuche und bei ihrem "Prom"

Alexander Radwan, MdB hat Sophia Obermüller aus dem Wahlkreis für das Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages in Kooperation mit dem Amerikanischen Kongress nominiert. In regelmäßigen Abständen berichtet die Schülerin hier über Ihre Erfahrungen in den USA.

Wow! Ich weiß mal wieder nicht, wo ich anfangen soll. So viel ist passiert in den letzten sechs Wochen und nun geht es fast schon wieder nach Hause. Meine Sommerferien haben vor ungefähr zwei Wochen angefangen, aber ich muss erst mal von Vorne anfangen mit dem Erzählen...


Ostern war sehr schön hier, jedoch nicht sehr anders als in Deutschland. Ich hatte zwei Ostern, da ich einmal mit meiner Gastfamilie gefeiert habe und dann noch mit meiner besten Freundin und ihrer Familie. Es gab beide Male ein großes Festessen und man hat Zeit mit der Familie verbracht. Was ich mitbekommen habe, ist, dass sie hier die Geschenke nicht verstecken, die werden einfach überreicht. Dafür wird aber ein „Easter egg hunt“ gemacht, bei dem Plastikeier mit Geld und Süssigkeiten gefüllt und zusaetzlich noch Süßigkeiten im Garten verstreut werden. Es war so lustig, den Kindern zuzuschauen, wie sie alles aufgesammelt haben. mehr lesen...

24.05.2017

Bund unterstützt sechs weitere Gemeinden aus dem Wahlkreis beim schnellen Internet

Das Breitbandförderprogramm des Bundes hat es sich zum Ziel gesetzt, den Ausbau des schnellen Internets in Deutschland voranzutreiben. Damit die Landkreise und Kommunen mit unterversorgten Gebieten schnell förderfähige Projekte entwickeln können, fördert der Bund im Rahmen des Programms auch Beraterleistungen, die die Planung und Durchführung solcher Vorhaben und damit die Beantragung von Fördermitteln erleichtern.

Diesmal gab es für die Gemeinden Weyarn, Rottach-Egern, Dietramszell, Inning a. Ammersee und Otterfing sowie die Stadt Wolfratshausen eine positive Entscheidung bezüglich ihrer Anträge.

Alexander Radwan, MdB (CSU): “Ich freue mich über die Unterstützung der sechs Gemeinden sowie der Stadt Wolfratshausen durch den Bund in Sachen Breitbandausbau. Diese Unterstützung ist in Zeiten der Digitalisierung besonders wichtig und ein zwingender Standortfaktor für den wirtschaftlichen Wettbewerb.“

Sherin Elmoghazy mit Wahlkreisreferentin Anna-Maria Bogner.
Sherin Elmoghazy mit Wahlkreisreferentin Anna-Maria Bogner.

19.05.2017

IPS-Stipendiatin Sherin Elmoghazy berichtet über ihren Besuch des Wahlkreises

Der Deutsche Bundestag vergibt mit der Freien Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Technischen Universität Berlin jährlich etwa 120 Stipendien für junge Hochschulabsolventen aus 41 Nationen. Das Programm dauert jedes Jahr vom 1. März bis zum 31. Juli und beinhaltet ein ca. dreimonatiges Praktikum in einem Abgeordnetenbüro. Alexander Radwan, MdB hat sich in diesem Jahr erneut bereiterklärt, einen IPS-Stipendiaten aufzunehmen. Von Anfang April bis Ende zur parlamentarischen Sommerpause unterstützt Sherin Elmoghazy aus Ägypten das Berliner Büro und erhält Einblicke in das deutsche politische System und die politische Arbeit eines Abgeordneten. Anfang Mai begleitete sie ihn eine Woche lang bei seiner Arbeit vor Ort im Wahlkreis. Hier berichtet sie über diese Zeit:

Im Rahmen des Internationalen Parlaments-Stipendiums (IPS) habe ich eine Woche im Wahlkreis meines Abgeordneten verbracht, um Erfahrungen über den Prozess der Demokratie hier in Deutschland zu sammeln. Nach einem ganzen Monat im Abgeordnetenbüro mit der Teilnahme an den Sitzungen des Finanzausschusses und viele Diskussionen zwischen den Fraktionen um den deutschen Bürgeransprüchen gerecht zu werden und sich den Sorgen der Bürger zu stellen. Am 1. Mai war ich vollkommen aufgeregt, meine Wahlkreisreise an den Tegernsee, wo mein Abgeordneter direkt als CSU-Kandidat gewählt wurde, begann. mehr lesen...

11.05.2017

Deutsches und Ägyptisches Bildungssystem im Vergleich – Bundestagsabgeordneter Alexander Radwan diskutiert mit Schülerinnen und Schülern

Am 4.Mai 2017 war der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Radwan in der Berufsoberschule (BOS) Bad Tölz zu Gast, um mit den Schülerinnen und Schülern über aktuelle politische Fragestellungen zu diskutieren. Zentrale Themen des Austausches waren ein Vergleich des deutschen und des ägyptischen Bildungssystems, die Zukunft der Europäischen Union (EU) sowie der Berufsalltag eines Bundestagsabgeordneten.

Alexander Radwan, Sohn eines Ägypters, ist auch heute noch stark mit dem Herkunftsland seines Vaters verbunden. So richtet er im Rahmen seiner politischen Arbeit als Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages immer wieder den Fokus darauf, das Land in seiner wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung zu unterstützen. Ein besonderes Anliegen ist ihm dabei die Steigerung des Ansehens der beruflichen Bildung. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich interessiert, waren aber auch verwundert über den großen Unterschied zwischen den Bildungssystemen der beiden Länder. Die junge Ägypterin Sherin Elmoghazy, die derzeit im Rahmen des Internationalen Parlaments-Stipendiums ein Praktikum bei dem Abgeordneten absolviert, führte aus, dass die Absolventen der Berufsschulen in Ägypten nur sehr geringe Chancen auf einen Arbeitsplatz hätten.

Lesen Sie hier mehr.

05.05.2017

Bundestagsabgeordneter Alexander Radwan diskutiert mit Schülern der Realschule und des Gymnasium in Bad Tölz über Außenpolitik

Am 3. Mai besuchte der Bundestagsabgeordnete Alexander Radwan, MdB (CSU) die Staatliche Realschule sowie das Gabriel-von-Seidl-Gymnasium in Bad Tölz, um mit den Schülerinnen und Schülern über tagesaktuelle politische Fragestellungen sowie seine Tätigkeit als Abgeordneter ins Gespräch zu kommen. Zentrale Themen des Dialogs waren die Zukunft der Europäischen Union (EU) vor dem Hintergrund des Brexit, Deutschlands außenpolitische Beziehungen zu Ägypten, den Vereinigten Staaten von Amerika und Russland, sowie die politische Lage im Nahen Osten.

Sherin Elmoghazy aus Ägypten, die derzeit im Rahmen des Internationalen Parlaments-Stipendiums (IPS) ein Praktikum im Büro von Herrn Radwan absolviert, berichtete aus persönlicher Erfahrung von ihrer jungen Generation, die in Ägypten für Demokratie und Menschenrechte kämpft. Mit ihren Ausführungen zu Meinungsfreiheit und Möglichkeiten der politischen Teilhabe eines jeden Einzelnen in Ägypten verdeutlichte sie den Schülerinnen und Schülern den Stellenwert der freiheitlich-demokratischen Werteordnung.

Lesen Sie hier mehr.

05.05.2017

CSU-Kreisverband Miesbach unterstützt den Verein Therapeutisches Reiten Oberland e.V.

Der CSU-Kreisverband Miesbach würdigt bei seinem traditionellen Neujahrsempfang, der im Januar dieses Jahres erstmalig auf Gut Kaltenbrunn stattfand, seit nunmehr drei Jahren besondere Leistungen und sammelt Spenden für deren Unterstützung. In diesem Jahr wurde für den Verein Therapheutisches Reiten Oberland e.V. aus Waakirchen zusammengelegt.

Der Verein ermöglicht Menschen mit Beeinträchtigungen oder Behinderung Physiotherapie auf dem Pferderücken und engagiert sich darüber hinaus im Bereich des heilpädagogischen Reitens, bei dem verhaltensauffällige Kinder und Kinder mit Lernbehinderungen durch intensive Betreuung und den Kontakt zu den Pferden in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung gefördert werden.

Lesen Sie hier mehr.

03.05.2017

Parlamentarisches Patenschafts-Programm: Jetzt für 2018/19 bewerben!

Ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten - diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP). Das PPP gibt seit 1983 jedes Jahr Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Congress. Es steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten.

Voraussetzungen für Schülerinnen und Schüler

  • Erster Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland
  • Geburtsdatum zwischen dem 1. August 2000 und 31. Juli 2003
  • Schulausbildung darf am 31. Juli 2018 noch nicht mit
    dem Abitur abgeschlossen sein
  • Interesse für die Gesellschaft, Kultur und das politische
    Leben in Deutschland und in den USA
mehr lesen...
Ältere Artikel aus der Rubrik "Aktuelles aus dem Wahlkreis" finden Sie hier. 

Alexander Radwan, MdB

Deutscher Bundestag
Alexander Radwan, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Tel. 030 227 71963
Fax 030 227 76963
alexander.radwan@bundestag.de

Wahlkreisbüro

CSU Wahlkreisbüro
Alexander Radwan, MdB
Valepper Str. 28
83700 Rottach-Egern

Tel. 08022 670446
Fax 08022 670727
alexander.radwan.wk@bundestag.de