Antwort aus dem Verkehrsministerium

S7-Verlängerung: Bund wird nicht intervenieren

Vor einigen Wochen erreichte uns die Nachricht, dass sich die so wichtige S7-Verlängerung von Wolfratshausen nach Geretsried erneut auf unbestimmte Zeit verschiebt. Mein Kollege Martin Bachhuber und ich haben danach auf allen Ebenen Druck gemacht und unter anderem natürlich auch an den Bundesverkehrsminister geschrieben. Nun kam die Antwort, die sich zusammenfassen lässt als: "Nicht unser Bier, wir machen nix". Gesetzliche Aufgabenträger des Projekts S7-Verlängerung sind der Freistaat Bayern und die DB Netz AG. Der Bund und Verkehrsminister Wissing können und wollen daher nicht intervenieren. Im September soll nun noch ein Auftaktgespräch zwischen Bahn, Freistaat und Bund stattfinden, um die Abstimmung um eine Standardisierte Bewertung des Bauvorhabens zu beginnen.

Zum Fischbachauer Bürgermeister gewählt

Herzlichen Glückwunsch, Stefan Deingruber!

Stefan Deingruber wurde mit einem hervorragenden Ergebnis von über 90% zum neuen Bürgermeister Fischbachaus gewählt! Ich gratuliere herzlich, wünsche stets eine glückliche Hand und freue mich auf die Zusammenarbeit!

Über drei Jahrzehnte in der Bundeswahlkreisgeschäftsstelle

Danke für über 30 Jahre, Agnes Dießl!

Über 30 Jahre hat sie sich in der Bundeswahlkreisgeschäftsstelle für die CSU eingesetzt. Dafür haben Ilse Aigner und ich uns Anfang dieser Woche persönlich bei Agnes Dießl bedankt. Sobald es die Umstände wieder erlauben, wird dies auch in einem entsprechenden Rahmen erfolgen. Vielen herzlichen Dank und alles Gute für den wohlverdienten Ruhestand mit der Familie!

Miesbach& Bad Tölz-Wolfratshausen

Statistik über ausgezahlte Corona-Hilfen

Die Industrie- und Handelskammer Bayern hat jüngst Statistiken zu den ausgezahlten Corona-Hilfen an bayerische Unternehmen veröffentlicht. In die Landkreise Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen floßen demnach insgesamt 210.635.713 EUR. Ganze 6.393 Anträge wurden bewilligt und ausgezahlt.
Der weitaus höchste Anteil entfiel dabei auf das Gastgewerbe: Unsere lokale Gastronomie und Hotellerie wurde in Miesbach mit über 51 Millionen, in Bad Tölz-Wolfratshausen mit satten 95 Millionen Euro unterstützt. 

Zur aktuellen pandemischen Situation im Landkreis Miesbach

Dr. Thomas Straßmüller im Video

Die Inzidenz im Landkreis Miesbach ist mittlerweile die höchste in ganz Deutschland. Die Kapazitäten des lokalen Gesundheitssystems kommen an ihre Grenzen. Schon jetzt kann nicht mehr in jedem Fall eine optimale medizinische Versorgung garantiert werden, das Personal ist überlastet und oft bereits am Ende.
Zur aktuellen Situation der Hausarzt, aktive Notarzt und Vorsitzende des ärztlichen Kreisverbandes Miesbach Dr. Thomas Straßmüller im Video. Bitte lassen Sie sich impfen, bitte behandeln Sie diese leider wieder dramatisch gewordene Lage mit der nötigen Vorsicht, Umsicht und Solidarität.

Dr. Thomas Straßmüller im Video
Close

Bundestagswahl 2021

Detaillierte Wahlergebnisse

Die detaillierten Wahlergebnisse des Wahlkreises 223 Bad Tölz-Wolfratshausen/ Miesbach gibt es hier. Aufgeschlüsselt wird nach Parteien, Kandidaten und den einzelnen Gemeinden.

Bundestagswahl 2021

Mein Wahlkampf in den Sozialen Medien

Meine Wahlkampagne zur Bundestagswahl können Sie auf meinen Sozialen Kanälen nachverfolgen. Auf Facebook und Instagram postet mein Wahlkampfteam alle wichtigen Neuigkeiten und Bilder und Videos. Auf YouTube gibt es meine Videoreise durch den Wahlkreis und meinen Flyer in barriefreier Variante zu sehen. Folgen Sie mir doch gerne!

Nordumfahrung Bad Tölz

Endlich Spatenstich!

BAFA Förderungen

Ökonomie und Ökologie in Einklang bringen!

Wir müssen Ökonomie und Ökologie in Einklang bringen. 

Ein schönes Beispiel, wie das gelingen kann, sind die Förderungen des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrollen. Die Förderungen machen mit marktwirtschaftlichen Mitteln unsere Wirtschaft und Infrastruktur zukunftssicher, unterstützen bei Innovation und Fortschritt und treiben gleichzeitig den Klimaschutz voran.

2020 wurden für Miesbach und Bad Tlz-Wolfratshausen beispielsweise 968 Anträge mit einem Volumen von über 20 Millionen EUR bewilligt, um alte, ineffiziente Heizungen durch energetisch nachhaltigere Alternativen zu ersetzen. Die alten ineffizienten Ölheizungen bekommen wir am schnellsten durch moderne, klimafreundliche Alternativen ersetzt, wenn wir die Innovation attraktiv und marktwirtschaftlich machen!

Auch im Bereich der Mobilität wurde umfangreich gefördert – es fahren dank 800.000 EUR Förderung im Jahr 2020 nun über 200 Elektro- und Hybridfahrzeuge mehr auf den Straßen des Oberland und der Trend hält an! Im ersten Halbjahr 2021 wurden doppelt so viele Umweltboni für E-Autos ausbezahlt wie in ganz 2020!

Mit gezielten Förderungen in Effizienz, energetische Sanierungen und innovative, klimafreundliche Technologien unterstützen wir Wirtschaft und Privatleute bei den notwendigen Veränderungen, gewährleisten wirtschaftliche Stabilität und schützen das Klima.

© KfW Bankengruppe
© KfW Bankengruppe

KfW Förderung

Ein starkes erstes Förderhalbjahr 2021!

Im ersten Halbjahr 2021 flossen viele KfW Fördergelder in die Landkreise Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen! Während die Nachfrage nach Corona-Sonderprogrammen erwartungsgemäß rückläufig war, bestand weiterhin sehr großes Interesse an energieeffizienter Wohnraumförderung. Das ist erfreulich!

Im Landkreis Miesbach wurden insgesamt 906 Förderungen mit einem Gesamtvolumen von 52,1 Millionen Euro zugesagt, im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen waren es exakt 1000 Förderungen mit einem Volumen von 32,2 Millionen Euro. 

©Städtebauförderung.de
©Städtebauförderung.de

Bund-Länder-Programm

Städtebauförderungen für den Wahlkreis!

Insgesamt 3,46 Millionen Euro fließen aus den Bund-Länder-Städteförderungen in den Wahlkreis! Im Förderjahr 2021 hat der Bund drei Programme aufgelegt: Lebendige Zentren - Erhalt und Entwicklung der Orts- und Stadtkerne / Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten / Wachstum und nachhaltige Erneuerung – Lebenswerte Quartiere gestalten

Daraus gehen in die Landkreise Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen:

1. Lebendige Zentren - Erhalt und Entwicklung der Stadt- und Ortskerne
- Bad Tölz, Altstadt: 420.000
- Wolfratshausen, Altstadt: 1.200.000

2. Sozialer Zusammenhalt - Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten
- Eurasburg, Soziales Netzwerk Eurasburg Münsing: 120.000
- Geretsried: Drei Quartiere: 300.000

3. Wachstum und nachhaltige Erneuerung- Lebenswerte Quartiere gestalten
- Bad Heilbrunn, Ortskern: 390.000
- Hausham, Ortsmitte: 420.000
- Lenggries, Prinz-Heinrich-Kaserne und Ortskern: 400.000
- Miesbach, Bahnhof und Ortszentrum: 210.000

©Experiment e.V.
©Experiment e.V.

Parlamentarisches Patenschaftsprogramm

Junge US-Amerikaner suchen Gastfamilien!

Sie wollen die deutsche Sprache lernen, ein anderes Land entdecken und neue Freunde und eine Gastfamilie finden: 50 US-amerikanische Stipendiaten und Stipendiatinnen sind bereit, in ihr Austauschabenteuer in Deutschland zu starten. 13 von ihnen warten jedoch noch auf eine Gastfamilie. Die Schüler nehmen am Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) teil – ein Vollstipendium des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses, das seit 1983 jedes Jahr Jugendlichen aus den USA und Deutschland ein Schuljahr im jeweils anderen Land ermöglicht. Die Teilnehmenden bekommen für ihre Austauschzeit eine Patin oder einen Paten aus dem Bundestag zur Seite gestellt.

Ich unterstütze das Projekt seit Jahren als parlamentarischer Pate und möchte der gemeinnützigen Organisation Experiment e.V., die in meinem Wahlkreis für den Austausch zuständig ist, auch bei der Gastfamiliensuche helfen. Die deutsch-amerikanische Freundschaft zu stärken, ist mir ein wichtiges Anliegen und ich möchte Menschen in Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen dazu ermutigen, Teil dieser interkulturellen Erfahrung zu werden und einen Gastschüler oder eine Gastschülerin aufzunehmen. Von dem Austausch profitieren beide Seiten!

Gastfamilie kann jeder werden – egal ob alleine oder als Großfamilie, egal ob in Holzkirchen oder in der Jachenau. Wichtig sind Humor, Neugier und Toleranz sowie die Bereitschaft, sich auf ein „Familienmitglied auf Zeit“ einzulassen. Die US-Amerikaner reisen voraussichtlich Ende August 2021 an und bleiben für 10 Monate in Deutschland. Interessierte können sich an die Geschäftsstelle von Experiment e.V. in Bonn wenden. Ansprechpartner ist Matthias Lichan (Tel.: 0228 95722-21, E-Mail: lichan@experiment-ev.de). Weitere Informationen rund um das Thema Gastfamilie gibt es unter www.experiment-ev.de/gastfamilie-werden. Auch mein Bundestagsbüro steht für Fragen jederzeit zur Verfügung.

Parallel zur Suche nach Gastfamilien für die US-amerikanischen Stipendiaten verläuft die Bewerbungsphase für deutsche Schüler, die mit dem Stipendium ein Auslandsjahr in den USA verbringen möchten. Bewerbungen für das 39. PPP im Schuljahr 2022/23 sind ab sofort und noch bis zum 10. September 2021 möglich. Weitere Informationen gibt es unter www.bundestag.de/ppp.

©Stadtmarketing Miesbach
©Stadtmarketing Miesbach

Vor Ort für Alle

Auch die Miesbacher Bücherei erhält Förderung!

Aus dem Förderprogramm „Vor Ort für Alle. Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“ geht eine Finanzspritze in Höhe von 2.394,61 Euro an die Stadt Miesbach.

Das Projekt wird von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien im Rahmen von "Kultur in ländlichen Räumen" gefördert. Ich gratuliere und bin mir sicher, dass die Förderung sehr gut angelegt ist!

Von dem Geld soll eine Lese-Insel inklusive einer Vorleseeule geschaffen werden, um den spielerischen Zugang zu Büchern zu erleichtern.

©Andreas Leder für den Münchner Merkur
©Andreas Leder für den Münchner Merkur

Vor Ort für Alle

Gemeindebücherei Holzkirchen erhält Förderung!

Gute Nachrichten! Die Gemeindebücherei Holzkirchen erhält eine Förderung von 3.888,28 Euro aus dem Förderprogramm „Vor Ort für Alle.Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“!

Das Projekt wird von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien im Rahmen von "Kultur in ländlichen Räumen" gefördert. Ich gratuliere und bin mir sicher, dass die Förderung sehr gut angelegt ist!

Endlich!

Finanzierungszusage für die Tölzer Nordumfahrung bewilligt!

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer setzte am 10. Juni seine Unterschrift unter die Finanzierungszusage der Bad Tölzer Nordumfahrung. Einem zeitnahen Baubeginn steht damit nichts mehr im Wege.

Etwa 30.000 PKWs durchfahren jeden Tag die Bad Tölzer Flinthöhe, Stau ist derzeit der Normalzustand. Die Nordumfahrung ist ein bedeutender Teil des schrittweisen Ausbaus der B472 als wichtige Ost-West-Verbindung im Alpenvorland. Der zwei-streifige Neubau soll die Ortsdurchfahrt auf der Flinthöhe in hohem Maße um bis zu 65 – 85% je Teilstrecke entlasten und zukünftig für staufreie Durchfahrt auf B13 und B472 sorgen. Alle derzeit vorhandenen Ampeln sollen wegfallen, Sicherheitsdefizite sollen beseitigt werden. Auch für Pendler und Durchreisende aus dem Landkreis Miesbach wird die Umfahrung die An- und Durchfahrt aus Richtung Waakirchen oder Holzkirchen deutlich verbessern. Der Nordspange kommt damit sehr hohe städtebauliche und verkehrspolitische Bedeutung über Bad Tölz hinaus zu, finanziert wird der 2,7km lange Bau von der Bundesregierung.

© KfW Bankengruppe
© KfW Bankengruppe

Corona-Hilfsprogramme

KfW Förderung im Wahlkreis auf neuem Höchststand

Die KfW steigerte ihr Fördervolumen als staatliche Entwicklungsbank im Jahr 2020 um 75%. Die Corona-Hilfen sind dabei mit 50,9 Mrd. Euro eines der größten KfW-Hilfsprogramme der Geschichte. Auch die Landkreise Miesbach und Bad Tölz- Wolfratshausen profitierten 2020 von der Förderung. In Bad Tölz- Wolfratshausen wurde insgesamt ein Fördervolumen von 94,2 Millionen Euro erreicht, in Miesbach waren es 88,7 Millionen Euro. 

Digitaler Festakt zur doppelten Prämierung

Realschule Gmund "digitale und MINT-freundliche" Schule

Es ist ganz besonders erfreulich, in diesen für Schulen höchst herausfordernden Zeiten die doppelte Prämierung der Realschule Gmund feiern zu dürfen! Die Schule unter Leitung von Tobias Schreiner darf sich ab sofort sowohl als "digitale" als auch als "MINT-freundliche" Schule bezeichnen. mehr lesen...

01.09.2020

Schülerinnen aus Lenggries Energiesparmeister 2020 - Voting geht in die zweite Runde. Stimmen Sie jetzt mit ab!

Ich freue mich, dass sich das Erzbischöfliche St.-Ursula-Gymnasium Schloss Hohenburg in Lenggries beim bundesweiten Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen durchsetzen konnte und Bayerns Energiesparmeister 2020 geworden ist - unter anderem mit der Gestaltung eines begehbaren „Ökologischen Fußabdrucks“ und der Mitwirkung bei der Moor-Renaturierung in der Region.

Jetzt geht der Wettbewerb in die zweite Runde: Die Schülerinnen kämpfen in einer Internet-Abstimmung um den Bundessieg und den Titel „Energiesparmeister Gold“. mehr lesen...

16.03.2020

Coronavirus - Wichtige Ansprechpartner

In der Übersicht finden Sie aktuelle Ansprechpartner für gesundheitliche oder wirtschaftliche Fragen.

04.03.2020

Schüler aus Bad Tölz besuchen Bundestag

Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Oberschule Bad Tölz konnten sich bei einem Besuch in Berlin ein Bild davon machen, wie Politik auf Bundesebene gestaltet wird. Im gemeinsamen Gespräch nutzten die Jugendlichen die Möglichkeit, mit mir über tagesaktuelle Themen zu diskutieren. Besonders am Herzen lag den jungen Menschen die derzeitige Debatte um den Klimawandel und die Fridays-for-Future-Bewegung sowie die ihrer Meinung nach zu langsam voranschreitende Digitalisierung. mehr lesen...

16.01.2020

Trachtenverein D`Neureuther Gmund besucht Grüne Woche und Deutschen Bundestag

Ich freue mich jedes Mal, wenn ich interessierte Bürgerinnen und Bürger aus der Heimat im Deutschen Bundestag begrüßen darf. Diese Woche machten sich die Mitglieder des Trachtenvereins D`Neureuther Gmund anlässlich der Grünen Woche auf den Weg nach Berlin und diskutierten mit mir im Bundestag über aktuelle politische und lokale Themen. Es freut mich zu sehen, dass traditionelle Werte und Heimatkultur auch heute noch aktiv gelebt werden. Ich bedanke mich herzlich bei allen Beteiligten für den Besuch.

19.11.2019

PPP-Stipendiat Thomas Singer berichtet von seinen Erlebnissen in den USA

Thomas Singer aus Oberfischbach darf im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) – ein Jugendaustausch-Programm des Deutschen Bundestags und des Amerikanischen Kongresses – nun ein Jahr lang in den USA leben, lernen und arbeiten. Er erzählt auf meiner Homepage regelmäßig von seinen Erlebnissen und Abenteuern. Dieses Mal berichtet er von den Unterschieden zwischen dem deutschen und dem amerikanischen Bildungssystem und von seiner ehrenamtlichen Arbeit in einem Second-Hand-Warenhaus. mehr lesen...

15.10.2019

Ein Stück Bayern zu Gast in Berlin – Oberlandler Gauverband besucht Bundestagsabgeordneten

Der Oberlandler Gauverband folgte mit seinem Vorsitzenden Hans Schwaiger vom 13.10. bis zum 16.10.2019 der Einladung des CSU-Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan zu einer politischen Informationsfahrt nach Berlin. Während der dreitägigen Reise standen neben dem Besuch der Landesvertretung Bayern ein Informationsgespräch im Bundesrat sowie die Besichtigung der Gedenkstätte Berliner Mauer auf der Agenda. mehr lesen...

16.09.2019

PPP-Stipendiat Thomas Singer berichtet von seinen Erlebnissen in den USA!

Thomas Singer aus Oberfischbach darf im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) – ein Jugendaustausch-Programm des Deutschen Bundestags und des Amerikanischen Kongresses – nun ein Jahr lang in den USA leben, lernen und arbeiten. Im August startete das bisher größte Abenteuer seines Lebens. Auf meiner Homepage berichtet der 20-jährige Industriemechaniker aus meinem Wahlkreis regelmäßig von seinen spannenden Erfahrungen. Was er in den ersten Wochen erlebt hat, lesen Sie hier. mehr lesen...

12.06.2019

Bundestagsabgeordneter Alexander Radwan diskutiert mit Schülern der Mittelschule Lenggries

In der letzten Sitzungswoche besuchten Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Lenggries ihren Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan (CSU) in Berlin. Bei dem Gespräch konnten die Jugendlichen mit ihm über tagesaktuelle politische Themen diskutieren und einen exklusiven Einblick in die politischen Geschehnisse erhalten. mehr lesen...

26.04.2019

Mit dem Bundestag für ein Jahr in die USA!

Ein Jahr in den USA leben, lernen und arbeiten - das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) bietet Schülern und jungen Berufstätigen 2020 zum 37. Mal die Möglichkeit, amerikanisches Familien-, College- und Arbeitsleben aus erster Hand kennen zu lernen. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner für ein Jahr zu Gast in Oberbayern.

Die Bewerbungsfrist für das 37. PPP 2020/21 beginnt am Donnerstag, dem 02. Mai 2019 und endet am Freitag, dem 13. September 2019. mehr lesen...

03.07.2019

Gastfamilien im Landkreis Miesbach für Jugendliche aus den USA gesucht

Die gemeinnützige Austauschorganisation Experiment e.V. vermittelt seit über 85 Jahren interkulturelle Begegnungen in Deutschland sowie im Ausland und sucht aktuell noch für 20 Austauschülerinnen und -schüler aus den USA Gastfamilien in Miesbach und Umgebung, die ab September ein „Familienmitglied auf Zeit“ für ein Schuljahr bei sich aufnehmen möchten. mehr lesen...

19.03.2019

Politisch interessierte Bürger aus dem Wahlkreis besuchen Deutschen Bundestag

Senioren des Caritas-Mehrgenerationenhauses Rottach-Egern und ehrenamtlich engagierte Bürger aus den Landkreisen Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen folgten vom 17.03. bis zum 20.03.2019 der Einladung des CSU-Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan zu einer politischen Informationsfahrt in die Bundeshauptstadt. mehr lesen...

18.01.2019

Diskussion mit Bürgern aus Holzkirchen über Entwicklungen in der Landwirtschaft

Während ihres Besuchs anlässlich der Grünen Woche nutzten die Mitglieder des Verbands für landwirtschaftliche Fachbildung in Bayern e.V. Holzkirchen und Schüler der Landwirtschaftsschule Holzkirchen die Möglichkeit sich mit ihrem Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan (CSU) in Berlin über tagesaktuelle Themen auszutauschen und einen exklusiven Einblick in die politischen Geschehnisse zu erhalten. mehr lesen...

14.11.2018

Bürger aus dem Wahlkreis unternehmen Politische Informationsfahrt nach Berlin

Mitarbeiter der Moltke Unternehmensgruppe GmbH, der Autobahnpolizei Holzkirchen und weitere interessierte Bürger aus dem Wahlkreis folgten vom 11. bis 14. November 2018 der Einladung des CSU-Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan zu einer politischen Informationsfahrt in die Bundeshauptstadt. Dabei konnten sich die Teilnehmer einen Eindruck davon machen, wie Politik auf Bundesebene gestaltet wird. mehr lesen...

07.11.2018

Gespräch mit Schülern aus Rottach-Egern über Demokratie, Frieden und 100 Jahre Ende 1. Weltkrieg

Am Mittwoch, den 07.11.2018 besuchten Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Rottach-Egern ihren Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan (CSU) in Berlin. Bei dem Gespräch konnten die Jugendlichen mit ihm über tagesaktuelle politische Themen diskutieren und einen exklusiven Einblick in die politischen Geschehnisse erhalten. mehr lesen...

17.10.2018

Landtagswahl, Flüchtlingspolitik, Demokratie – Themen, die Schüler aus Wolfratshausen bewegen

Am Mittwoch, den 17.10.2018 besuchten die 10. Klassen der Staatlichen Realschule Wolfratshausen ihren Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan (CSU) in Berlin. Bei dem Gespräch konnten die Schülerinnen und Schüler mit ihm über tagesaktuelle politische Themen diskutieren und einen exklusiven Einblick in die politischen Geschehnisse erhalten. mehr lesen...

04.07.2018

Musikverein Waakirchen und Mitglieder der Diakonie Oberland zu Gast bei Alexander Radwan, MdB in Berlin

Die Mitglieder des Musikvereins Waakirchen und der Diakonie Oberland folgten vom 24.06. bis zum 27.06.2018 der Einladung des CSU-Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan zu einer politischen Informationsfahrt in die Bundeshauptstadt. Dabei konnten sich die Teilnehmer einen Eindruck davon machen, wie Politik auf Bundesebene gestaltet wird. mehr lesen...

18.05.2018

Parlamentarisches Patenschafts-Programm: Jetzt für 2019/20 bewerben!

Ein Jahr in den USA leben, lernen und arbeiten - diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP). Das PPP gibt seit 1983 jedes Jahr Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Congress. mehr lesen...

Ältere Artikel aus der Rubrik "Aktuelles aus dem Wahlkreis" finden Sie hier. 

Alexander Radwan, MdB

Deutscher Bundestag
Alexander Radwan, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Tel. 030 227 71963
Fax 030 227 76963
alexander.radwan@bundestag.de

Wahlkreisbüro

CSU Wahlkreisbüro
Alexander Radwan, MdB
Valepper Str. 28
83700 Rottach-Egern

Tel. 08022 670446
Fax 08022 670727
alexander.radwan.wk@bundestag.de