Sommertour 2019

Sommertour 2019 "Menschen, Begegnungen, Heimat - Politik im Gespräch"

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

„Menschen, Begegnungen, Heimat - Politik im Gespräch“, so lautet das Motto meiner Sommertour. In der Zeit vom 15. bis 28. Juli 2019 besuche ich wieder Vereine, Schulen, ehrenamtliche Projekte und Unternehmen und spreche mit lokalen Mandatsträgern über aktuelle Themen, die die Menschen in meiner Heimat bewegen.
 
Was Sie im Rahmen meiner Tour genau erwartet, können Sie hier nachlesen. Bei Fragen rufen Sie gerne mein Wahlkreisbüro in Rottach-Egern oder mein Büro in Berlin an.
 
Ich freue mich auf Sie!
Ihr 

Alexander Radwan

Martin Bachhuber, MdL und Alexander Radwan, MdB, © Alexander Radwan, MdB
Martin Bachhuber, MdL und Alexander Radwan, MdB, © Alexander Radwan, MdB

15.07.2019

Bürgermeisterstammtisch Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Zeit: 17:00 – 19:30 Uhr
Ort: Posthotel Hofherr, Hauptstraße 31, 82549 Königsdorf
 
Gemeinsam mit meinem Landtagskollegen Martin Bachhuber, MdL lade ich auch in diesem Jahr den Landrat und die Bürgermeister des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen zu einem gemeinsamen Stammtisch ein. Es ist unabdingbar, ein offenes Ohr für die Anliegen kommunaler Vertreter vor Ort zu haben und diese sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene einzubringen.
Realschule Tegernseer Tal, © Realschule Tegernseer Tal
Realschule Tegernseer Tal, © Realschule Tegernseer Tal

16.07.2019

Besuch der 9. Klassen der Realschule Tegernseer Tal

Zeit: 08:35 – 10:30 Uhr
Ort: Realschule Gmund, Tölzer Str. 100, 83703 Gmund am Tegernsee
Web: www.realschule-gmund.de
 

Die Realschule Tegernseer Tal ist eine junge Schule, die sich in kurzer Zeit ein hohes Ansehen bei Schülern und Eltern erarbeitet hat. Sie ist offen für Neues und hoch motiviert, gemeinsam mit der nächsten Generation und den Eltern die Zukunft zu gestalten!
Auch mir liegt der Austausch mit den Schülern über politische Themen besonders am Herzen, da die Jugendlichen von heute die Gestalter von morgen sind. Bei meinem Besuch in Gmund werde ich den 9. Klassen Rede und Antwort zu aktuellen politischen Geschehnissen stehen und über den Arbeitsalltag im Deutschen Bundestag berichten.

Bild: Alexander Radwan, MdB mit Schülern des Gymnasiums Miesbach, © Alexander Radwan, MdB
Bild: Alexander Radwan, MdB mit Schülern des Gymnasiums Miesbach, © Alexander Radwan, MdB

16.07.2019

Politischer Dialog mit dem Gymnasium Miesbach

Zeit: 11:25 – 12:10 Uhr
Ort: Gymnasium Miesbach, Haidmühlstraße 36, 83714 Miesbach
Web: www.gymb.de
 
Der Dialog mit Schülern aus meinem Wahlkreis liegt mir sehr am Herzen, denn junge Menschen sind die Wähler von morgen. Neben einem Austausch zur aktuellen politischen Lage in Deutschland, Europa und der Welt bietet sich den Schülern die Möglichkeit, einen Einblick in meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter zu erhalten, mir im direkten Gespräch Fragen zu stellen und mit mir über diese zu diskutieren.
© Regionalverkehr Oberbayern GmbH
© Regionalverkehr Oberbayern GmbH

17.07.2019

Rollentausch beim RVO Bus Oberbayern

Zeit: 08:30 – 14:30 Uhr
Ort: Regionalverkehr Oberbayern GmbH, Bahnhofsplatz 5 d, 83684 Tegernsee
Web: www.rvo-bus.de
 
Seit dem Jahr 1976 verbindet die Busflotte des RVO das Oberland und leistet damit einen wichtigen Teil zum ÖPNV in unserer Region. Neben dem Linienverkehr sichert der RVO täglich die Beförderung von rund 10.000 Schülern und Auszubildenden und sorgt dafür, dass Nachtschwärmer wieder sicher zu Hause ankommen.
Während meines Besuchs werde ich mich mit der Niederlassungs-leitung zu aktuellen Themen, wie etwa dem Personalmangel, austauschen und mich im Anschluss als Busbegleiter auf den Weg durch das Tegernseer Tal machen.
Isarranger Sebastian Thalhammer, © Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen
Isarranger Sebastian Thalhammer, © Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen

17.07.2019

Rundgang mit den Isarrangern

Zeit: 15:30 – 17:30 Uhr
Mit: Landrat Josef Niedermaier
Ort: Bad Tölz
Web: www.lra-toelz.de/isarranger

Die reiche Flora und Fauna sowie der urwüchsige Charakter der Auenlandschaft an der Isar locken immer mehr Besucher an. 1984 hat der erste bayerische Naturschutzranger seine Arbeit aufgenommen. Die "Hausmeister" in der Au sehen hier nach dem Rechten und sind freundliche und sachkundige Ansprechpartner für die Erholungs-suchenden. Zu den Hauptaufgaben der Ehrenamtlichen gehören die Kontrolle der Einhaltung der Verhaltensregeln im Naturschutzgebiet der Isar sowie die Beobachtung des Besucherverhaltens.
Zusammen mit Landrat Josef Niedermaier sowie Vertretern der Unteren Naturschutzbehörde werde ich den Isarranger Sebastian Thalhammer bei seinem Ehrenamt begleiten, um mehr über den Schutz des einzigartigen Naturraums der Isar zu erfahren.

Jobcenter Bad Tölz-Wolfratshausen, © Jobcenter Bad Tölz-Wolfratshausen
Jobcenter Bad Tölz-Wolfratshausen, © Jobcenter Bad Tölz-Wolfratshausen

18.07.2019

Fachgespräch im Jobcenter Bad Tölz zum Thema Hartz IV

Zeit: 08:00 – 09:30 Uhr
Ort: Jobcenter Bad Tölz, Prof.-Max-Lange-Platz 14, 83646 Bad Tölz
Web: www.lra-toelz.de/jobcenter
 

Das Jobcenter Bad Tölz-Wolfratshausen ist eine gemeinsame Einrichtung der Agentur für Arbeit Rosenheim und des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen. Es ist als Mischverwaltung von Bund und Kommune für die Grundsicherung der Arbeitsuchenden vor Ort zuständig. Die Leistungen des Jobcenters als Grundsicherungs-behörde für Arbeitsuchende sind im täglichen Sprachgebrauch als Hartz IV-Leistungen oder auch als Arbeitslosengeld II bekannt.
Während meiner Sommertour möchte ich mich vor Ort zu drängenden Themen mit der Behörde austauschen und freue mich darauf, einen Einblick in den Arbeitsalltag zu erhalten.

Magic Jungle Shanghai, © KristallTurm GmbH & CO.KG
Magic Jungle Shanghai, © KristallTurm GmbH & CO.KG

18.07.2019

Besuch der Firma Kristallturm

Zeit: 10:00 – 12:45 Uhr
Treffpunkt: Hochseilgarten Lenggries, Gilgenhöfe, 83661 Lenggries
Web: www.kristallturm.de

Heinz Tretter, Geschäftsführer von KristallTurm, startete 2007 mit dem Bau seiner eigenen Anlage in Lenggries. Schon bald kamen die ersten Interessenten, die selbst einen Hochseilgarten betreiben wollten. Deshalb gründete Tretter 2010 das Unternehmen und entwickelte ein modulares Baukastensystem mit Stahlmasten, das weltweit aus-geliefert werden kann. Besonderheit sind dabei die thematisierten Kletterelemente, wie zum Beispiel der Trabi in Berlin. Inzwischen gibt es rund 50 Anlagen in über 20 Ländern.
Im Rahmen meines Besuches werde ich die einzelnen Produktions-stätten besichtigen und mich vor Ort mit der Geschäftsleitung und den Mitarbeitern austauschen.

Logo Parlamentarisches Patenschafts-Programm, © Parlamentarisches Patenschafts-Programm
Logo Parlamentarisches Patenschafts-Programm, © Parlamentarisches Patenschafts-Programm

18.07.2019

Treffen mit Thomas Singer, Teilnehmer am Parlamentarischen Patenschafts-Programm

Zeit: 13:00 – 14:30 Uhr
Ort: Café Schwarz, Münchner Str. 1, 83661 Lenggries
 

Seit nunmehr 36 Jahren bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) jungen Menschen aus Deutschland und den USA die Möglichkeit, ein Austauschjahr im jeweils anderen Land zu verbringen. Das Programm wird vom Deutschen Bundestag und dem US-Kongress getragen. Jedes Jahr erhalten Schüler und junge Berufstätige ein Stipendium, um in dem anderen Land in Gastfamilien zu leben, Schulen zu besuchen oder in Betrieben zu arbeiten. Auf deutscher Seite werden in diesem Sommer 285 Schüler sowie 75 junge Berufstätige ihr Austauschjahr in den USA beginnen.
Einer von ihnen wird Thomas Singer aus Oberfischbach sein, den ich als Stipendiaten meines Wahlkreises ausgewählt habe. Ich freue mich auf den persönlichen Erfahrungsaustausch mit dem jungen Industrie-mechaniker.

Bürgermeister Werner Weindl, die Büchereimitarbeiterinnen Katharina Kottmair, Christine Gritsch, Maria Rosen, Gabriele Faehrmann und Herr Uselmann von Bayernwerk AG, © Nikolas Faehrmann
Bürgermeister Werner Weindl, die Büchereimitarbeiterinnen Katharina Kottmair, Christine Gritsch, Maria Rosen, Gabriele Faehrmann und Herr Uselmann von Bayernwerk AG, © Nikolas Faehrmann

18.07.2019

Besuch Gemeindebücherei Lenggries

Zeit: 15:00 – 17:00 Uhr
Ort: Gemeindebücherei Lenggries, Bahnhofplatz 1A, 83661 Lenggries
Web: www.lenggries.de/buecherei-2

Die Gemeindebücherei befindet sich im Herzen von Lenggries und umfasst ca. 20.000 Medien, darunter Romane, Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher, Zeitschriften, Hörbücher, DVDs und Spiele. Daneben werden in Zusammenarbeit mit dem Verbund Südbayern OnLeihe ca. 15.000 E-Books angeboten. Die Bücherei beschäftigt sechs Mitarbeiterinnen sowie drei ehrenamtliche Helferinnen unter der Leitung von Frau Katharina Kottmair.
Bei meinem Besuch werde ich mich mit den Mitarbeitern zur aktuellen Entwicklung in der E-Book-Leihe austauschen.

Luftaufnahme des BioGut Wallenburg, © BioGut Wallenburg
Luftaufnahme des BioGut Wallenburg, © BioGut Wallenburg

19.07.2019

Besuch BioGut Wallenburg

Zeit: 12:30 – 17:30 Uhr
Ort: BioGut Wallenburg, Wallenburg 79, 83714 Miesbach
Web: www.biogut-wallenburg.de

Das BioGut Wallenburg nahe Miesbach wird seit über 30 Jahren nach den Vorgaben des Bioland Verbandes betrieben. Aufgebaut ist der Familienbetrieb auf den drei Geschäftszweigen Landwirtschaft, Gärtnerei und BioMarkt. Ergänzt wird es durch das Angebot der BioKiste, mit welcher die hauseigenen Produkte bis vor die Haustür geliefert werden können. Seit 1999 wird der gesamte Betrieb, inklusive der Gewächshäuser durch die Holzhackschnitzel-Heizung, klima-neutral beheizt. Eine Photovoltaik-Anlage ergänzt seit 2009 zusätzlich die Gewinnung regenerativer Energie.
Während meines Besuches möchte ich das gesamte Gut besichtigen und mich im Anschluss bei einer gemütlichen Brotzeit zu aktuellen Themen austauschen.

Alexander Radwan, MdB mit Martin Bachhuber, MdL und Landrat Josef Niedermaier bei der Leonhardifahrt 2018, © Alexander Radwan
Alexander Radwan, MdB mit Martin Bachhuber, MdL und Landrat Josef Niedermaier bei der Leonhardifahrt 2018, © Alexander Radwan

20.07.2019

Dietramszeller Leonhardifahrt

Zeit: 13:00 – 17:00 Uhr
Mit: Martin Bachhuber, MdL
Veranst.: Verein zur Erhaltung der Leonhardikirche in Dietramszell e.V.
Ort: Kirche St. Leonhard, 83623 Dietramszell
 

Die „Zeller Lehards“ wird auch in diesem Jahr wieder feierlich begangen. Sie beruht auf einer wahren Geschichte: Im Jahr 1685 bedrohte die Pferdeseuche die Gegend von Dietramszell und so hat Propst Marcellinus Obermayr vom Augustinerchorherrenstift zu Dietramszell den Bau einer Kapelle in Gedenken an den heiligen Leonhard versprochen, wenn die Pferde des Klostermeierhofs verschont bleiben würden. So geschah es und der Grundstein für die heutige Wallfahrtskirche wurde gelegt. Seitdem findet die Dietramszeller Leonhardifahrt jedes Jahr am dritten Samstag im Juli statt. Auch in diesem Jahr freue ich mich darauf, wieder auf der Ehrenkutsche Platz nehmen zu dürfen.

© Gemeinde Gaißach
© Gemeinde Gaißach

22.07.2019

Fachgespräch zum Thema Bodenaushub mit der Gemeinde Gaißach

Zeit: 08:00 – 10:00 Uhr
Mit: Martin Bachhuber, MdL & Stefan Fadinger, Bgm. Gaißach
Ort: Bahnhofstr. 8, 83674 Gaißach

Wie viele andere Kommunen in Bayern ist die Gemeinde Gaißach mit der Problematik des Bodenaushubs und der ordnungsgemäßen Entsorgung bzw. Endlagerung konfrontiert. Im Zuge der Erneuerung von Infrastrukturmaßnahmen sind die Kosten im Tiefbau um bis zu 30 Prozent gestiegen. Neben den Kommunen sehen sich auch Bauherren im Hochbau mit der Problematik konfrontiert, deren Aushub ebenfalls von der Kostensteigerung betroffen ist.
Gemeinsam mit dem Landtagskollegen Martin Bachhuber, MdL treffe ich mich mit Vertretern der Gemeinde und der Baubranche, um im kleinen Kreis über mögliche Lösungsansätze zu sprechen.

Logo Oberlandwerkstätten GmbH, © Oberlandwerkstätten GmbH
Logo Oberlandwerkstätten GmbH, © Oberlandwerkstätten GmbH

22.07.2019

Politisches Gespräch bei den Oberland Werkstätten

Zeit: 10:30 – 12:00 Uhr
Ort: Oberland Werkstätten GmbH, Lenggrieser Straße 19, 83674 Gaißach
Web: www.o-l-w.de

Die Oberland Werkstätten GmbH begleitet Menschen mit Behinderung bei ihrer Teilhabe am Arbeitsleben. Mit vier Betriebsstätten in Gaißach, Polling, Geretsried und Miesbach sind die Werkstätten in drei Landkreisen aktiv. Als zuverlässiger Zulieferer und Dienstleister für mittelständische Unternehmen aus der Region wird folgendes Portfolio angeboten: Metall- und Holzbearbeitung, Montageleistungen, Wäsche- sowie Essen-Service. Die Oberland Werkstätten GmbH gewährt rund 800 Menschen mit und ohne Behinderung einen sicheren Arbeitsplatz. Ich freue mich, dass Mitarbeiter und Betreuer meiner Einladung folgen und im Juli im Rahmen einer politischen Bildungsfahrt die Bundeshauptstadt besuchen werden. Im Nachgang hierzu werde ich mich bei einem Besuch der Oberland Werkstätten mit den Teilnehmern über den Arbeitsalltag im Bundestag und zu aktuellen Themen austauschen.

Luftaufnahme Fachklinik Bad Heilbrunn, © m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn
Luftaufnahme Fachklinik Bad Heilbrunn, © m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn

22.07.2019

Besuch der Fachklinik Bad Heilbrunn

Zeit: 14:00 – 17:00 Uhr
Mit: Martin Bachhuber, MdL & Thomas Gründl, Bgm. Bad Heilbrunn
Ort: Fachklinik Bad Heilbrunn, Wörnerweg 30, 83670 Bad Heilbrunn
Web: www.fachklinik-bad-heilbrunn.de

Eingebettet zwischen Isar und Loisach, an den oberbayerischen Ausläufern der Alpen, liegt die m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn – im heilklimatischen Kurort Bad Heilbrunn. Sie ist eine renommierte Fachklinik für Spezialisierte Akutmedizin und Medizinische Rehabilitation. Ihren Anfang hatte die Fachklinik Bad Heilbrunn im Jahr 1988. Mehr als 30 Jahre später zählt sie mit ihrem bundesweit einmaligen Behandlungsspektrum zu den modernsten Fachkliniken auf ihrem Gebiet. Zusammen mit meinem Landtagskollegen Martin Bachhuber, MdL und dem Bürgermeister Thomas Gründl werde ich der Fachklinik einen Besuch abstatten, um mich mit den Mitarbeitern und der Klinikleitung zu aktuellen Themen in der Medizin und Pflege auszutauschen.

Das Team der Müllabfuhr, © VIVO Kommunalunternehmen
Das Team der Müllabfuhr, © VIVO Kommunalunternehmen

23.07.2019

Rollentausch bei der VIVO

Zeit: 06:00 – 12:00 Uhr
Ort: Valleyer Str. 60, 83627 Warngau
Web: www.vivowarngau.de

Das VIVO Kommunalunternehmen für Abfall-Vermeidung, Information und Verwertung im Oberland, kurz VIVO KU genannt, hat seinen Sitz im Wertstoffzentrum Warngau und ist zuständig für alle öffentlich-rechtlichen abfallwirtschaftlichen Aufgaben im Landkreis Miesbach. Zusammen mit dem Wertstoffzentrum werden insgesamt 17 Wertstoffhöfe in den Gemeinden betrieben. Diese werden durch eine Kompostieranlage für Grün- und Gartenabfälle in Hausham und die Müllabfuhr ergänzt. Bei meinem Rollentausch begleite ich früh morgens die Müllabfuhr auf ihrer Route durch den Landkreis. Danach werde ich im Wertstoffzentrum Warngau mit anpacken und mich abschließend mit der Geschäftsleitung zu aktuellen Themen in der Abfallbranche austauschen.

Alexander Radwan, MdB im Gespräch mit der Präsidentin des Bayrischen Landtags, Ilse Aigner, MdL, © Stephan Münnich
Alexander Radwan, MdB im Gespräch mit der Präsidentin des Bayrischen Landtags, Ilse Aigner, MdL, © Stephan Münnich

23.07.2019

Bürgermeisterstammtisch Miesbach

Zeit: 15:00 – 17:00 Uhr
Mit: Ilse Aigner, MdL
Ort: Weißbräustüberl, Marienplatz 6, 83714 Miesbach

Zusammen mit Landtagspräsidentin und Stimmkreisabgeordneten Ilse Aigner, MdL lade ich alle Bürgermeister und den Landrat des Landkreises Miesbach zu einem gemeinsamen Dialog ein. Der Austausch zwischen Kommune, Landtag und Bundestag soll die Möglichkeit bieten, aktuelle Themen anzusprechen und die Zusammenarbeit auf allen Ebenen zu stärken.  

Alexander Radwan, MdB beim Besuch des Walchenseekraftwerks 2018, © Alexander Radwan, MdB
Alexander Radwan, MdB beim Besuch des Walchenseekraftwerks 2018, © Alexander Radwan, MdB

23.07.2019

100. Jahrestag Baubeginn Wasserschloss Walchenseekraftwerk

Zeit: 18:00 – 20:30 Uhr
Ort: Walchenseekraftwerk, Altjoch 21, 82431 Kochel am See
Web: www.tourismus.kochel.de/walchenseekraftwerk


Das imposante Speicherkraftwerk Walchensee gilt als Wiege der industriellen Stromerzeugung in Bayern. Historischer Anlass der Feierlichkeiten ist der 100. Jahrestag des Beginns der Bauarbeiten für das weithin sichtbare Wasserschloss, das 200 Meter oberhalb der Maschinenhalle als Ausgleichsbecken dient. Über die sechs 400 Meter langen Druckrohrleitungen stürzt das Wasser vom Walchensee zu den Turbinen im rund 200 Meter tiefer gelegenen Maschinenhaus am Kochelsee. Nachdem ich bei meiner Sommertour 2018 einen genauen Einblick in die Tätigkeiten des Wasserkraftwerks erhalten habe, freue ich mich darauf, in der diesjährigen Sommertour an den Feierlichkeiten teilzunehmen.

Musterhaus, © Isartaler Holzhaus GmbH & Co. KG
Musterhaus, © Isartaler Holzhaus GmbH & Co. KG

25.07.2019

Unternehmensbesichtigung Isartaler Holzhaus GmbH & Co. KG

Zeit: 09:00 – 10:00 Uhr
Mit: Olaf von Löwis, Bgm. Holzkirchen
Ort: Isartaler Holzhaus GmbH & Co. KG, Münchner Str. 56, 83607 Holzkirchen
Web: www.isartaler-holzhaus.de
 

Das Isartaler Holzhaus ist ein Unternehmen, das auf eine über 90-jährige Tradition zurückblicken kann und sich darauf spezialisiert hat, nach den individuellen Wünschen der Bauherren zu planen. Ganz besonderes Augenmerk wird auf den Einsatz ökologischer Baustoffe aus der heimischen Region gelegt.
Zusammen mit Bürgermeister Olaf von Löwis besuche ich das mittelständische Unternehmen, um mich vor Ort über die aktuellen Thematiken in der Baubranche zu informieren.

Logo Specialized Germany GmbH, © Specialized Germany GmbH
Logo Specialized Germany GmbH, © Specialized Germany GmbH

25.07.2019

Unternehmensbesichtigung Fahrradhersteller Specialized Germany GmbH

Zeit: 10:15 – 11:30 Uhr
Mit: Olaf von Löwis, Bgm. Holzkirchen
Ort: Fahrradhersteller Specialized Germany GmbH, Hauptstraße 4, 83607 Holzkirchen
Web: www.specialized.com
 
„Wir sind Rider“ – dieser Leitspruch prägt das Unternehmen seit der Gründung 1974. Breitere Bekanntheit erlangte Specialized durch die Herstellung von Mountainbikes. Im Jahr 1981 kam mit dem Modell Stumpjumper das erste serienmäßig produzierte Mountainbike auf den Markt. Mit dem ersten aus Carbon gefertigten Rahmen machte sich Specialized ab dem Jahr 1989 einen Namen. Da besonders im Rennradsport immer schnellere Räder gefragt sind, hat die Firma weiter in die Carbonentwicklung investiert und einen eigenen Windkanal gebaut.
Bei dem zweiten Stopp auf meiner Tour durch die Marktgemeinde werde ich mich zusammen mit Bürgermeister Olaf von Löwis näher über die Fahrradherstellung informieren und einen Einblick in die Stiftungsarbeit von Specialized erhalten.
Neubau Kirche St. Josef, © Martin Granacher
Neubau Kirche St. Josef, © Martin Granacher

25.07.2019

Besuch Neubau Kirche St. Josef

Zeit: 11:30 – 12:30 Uhr
Mit: Olaf von Löwis, Bgm. Holzkirchen
Ort: Kirche St. Josef, St.-Josef-Straße 14, 83607 Holzkirchen

Im November 2011 wurde die alte Kirche St. Josef aufgrund von Einsturzgefahr abgerissen. Der Neubau der Kirche St. Josef begann am 18. März 2016 mit der Grundsteinlegung und endete exakt zwei Jahre später mit der feierlichen Weihe durch Kardinal Marx. Der Architekt Eberhard Wimmer gestaltete die neue Kirche als zwei stumpfe, schiefe Kegel, die in den Himmel ragen und rundum mit Holzschindeln verkleidet sind. Holz ist das bestimmende Bauelement, welches sich die Erzdiözese bei ihrer Ausschreibung ausdrücklich gewünscht hatte.
Im Jahr 2018 nahm ich an der feierlichen Weihe der neuen Kirche teil und freue mich, ein Jahr später zusammen mit Bürgermeister Olaf von Löwis noch einmal einen detaillierten Blick auf die außergewöhnliche Architektur und das Gemeindeleben werfen zu können.

Der Tasty Gorilla im Föchinger Hof, © Thomas Mann
Der Tasty Gorilla im Föchinger Hof, © Thomas Mann

25.07.2019

Besuch im Tasty Gorilla

Zeit: 13:00 – 14:00 Uhr
Mit: Olaf von Löwis, Bgm. Holzkirchen
Ort: Tasty Gorilla, Hauptstraße 31, 83607 Holzkirchen
Web: www.tasty-gorilla.de
 
Das Tasty Gorilla hat den Föchinger Hof zu neuem Leben erweckt. Zusammen mit der Gemeinde wurde das Restaurantkonzept in die Tat umgesetzt und das Gebäude einer umfangreichen Frischekur unterzogen. Einige Arbeiten sind zwar noch auszuführen, aber generell ist das Echo aller Besucher durchweg positiv und das Restaurant erfreut sich seit einem halben Jahr großer Beliebtheit.
Zusammen mit Bürgermeister Olaf von Löwis werde ich dem Tasty Gorilla im Rahmen meiner Sommertour einen Besuch abstatten und mich selbst von dem neuen Konzept überzeugen.
Geothermie Holzkirchen, © Gemeindewerke Holzkirchen GmbH
Geothermie Holzkirchen, © Gemeindewerke Holzkirchen GmbH

25.07.2019

Besichtigung der Geothermie Holzkirchen GmbH

Zeit: 14:30 – 16:00 Uhr
Mit: Olaf von Löwis, Bgm. Holzkirchen
Ort: Geothermie Holzkirchen GmbH, Alte Au, 83607 Holzkirchen

Die Geothermie Holzkirchen GmbH ist ein Tochterunternehmen der Gemeindewerke Holzkirchen GmbH und betreibt das Geothermiekraftwerk. Ziel ist der Aufbau einer nachhaltigen Energieversorgung mit Strom und Wärme für den Markt Holzkirchen. Von der gewonnenen Energie wird ein Teil ausgekoppelt und in das Wärmenetz der Gemeindewerke Holzkirchen eingespeist. 

Zusammen mit Bürgermeister Olaf von Löwis werde ich der Geothermie einen Besuch abstatten und mich über die aktuelle Arbeitsweise nach der Inbetriebnahme informieren. Den gesamten Entstehungsprozess habe ich in Zusammenarbeit mit Frau Landtags-präsidentin Ilse Aigner, MdL stets aufmerksam begleitet und unterstützt – nicht zuletzt durch die wichtige politische Entscheidung zur Verschiebung der sogenannten Degression.

© Rudolf GmbH
© Rudolf GmbH

26.07.2019

Firmengespräch mit Rudolf GmbH

Zeit: 13:30 – 15:00 Uhr
Ort: Rudolf GmbH, Altvaterstraße 58-64, 82538 Geretsried
Web: www.rudolf.de

Im oberbayerischen Geretsried beheimatet ist die Rudolf GmbH – mit über 1.300 Mitarbeitern bereits ein Global Player in seiner Branche. Als Hersteller für Textilveredelung und Bauchemie kann das familiär geführte Unternehmen bereits auf eine 90-jährige Firmentradition zurückblicken.
Während der Sommertour werde ich mich vor Ort über die aktuellen Themen in der Textil-, Bau- und Beschichtungsbranche informieren.

Außenansicht Jugendsiedlung Hochland e.V. © Jugendsiedlung Hochland e.V.
Außenansicht Jugendsiedlung Hochland e.V. © Jugendsiedlung Hochland e.V.

26.07.2019

Besuch Jugendsiedlung Hochland e.V.

Zeit: 15:30 – 17:30 Uhr
Ort: Jugendsiedlung Hochland, Rothmühle 1, 82549 Königsdorf
Web: www.jugendsiedlung-hochland.de
 
Die Jugendbildungsstätte in Königsdorf ist eine der zwölf bayerischen Jugendbildungsstätten und übernimmt per Grundlagenvertrag mit dem Bezirk Oberbayern im Sinne der Subsidiarität bezirkliche Aufgaben der Jugendbildung. Ergänzend zur außerschulischen Bildung werden in Königsdorf noch eine Umweltstation sowie ein Jugendzeltplatz betrieben. Mit jährlich ca. 55.000 Übernachtungen wird in Königsdorf somit ein wichtiger Teil in der Kinder- und Jugendarbeit geleistet. Bei meinem Besuch werde ich mich zusammen mit dem neuen Führungsteam zu aktuellen Themen austauschen und die neu gestalteten Räumlichkeiten besichtigen.
Oberlandler Gaufest 2018, © Alexander Radwan, MdB
Oberlandler Gaufest 2018, © Alexander Radwan, MdB

28.07.2019

Oberlandler Gaufest

Zeit: 10:00 – 15:00 Uhr
Veranst.: Oberlandler Gauverband e.V.
Ort: Waakirchen
Web: www.oberlandler-gau.de

Der Trachtenverein Waakirchen-Hauserdörfl hat dieses Jahr die Ehre, das traditionelle Oberlandler Gaufests auszurichten. Die fünftägigen Feierlichkeiten finden ihren Höhepunkt am Gauheimattag, welchen mehr als 4.000 Trachtler begehen werden, um den Erhalt und Pflege der heimatlichen Tracht sowie das Brauchtum zu feiern. Nach einem Gottesdienst versammeln sich die Teilnehmer zu einem Festumzug, um den Tag bei Ehrentänzen und Musik im Festzelt ausklingen zu lassen. Eine schöne Tradition und gelebter Brauchtum, an welchem ich sehr gerne teilnehme.

Alexander Radwan, MdB

Deutscher Bundestag
Alexander Radwan, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Tel. 030 227 71963
Fax 030 227 76963
alexander.radwan@bundestag.de

Wahlkreisbüro

CSU Wahlkreisbüro
Alexander Radwan, MdB
Valepper Str. 28
83700 Rottach-Egern

Tel. 08022 670446
Fax 08022 670727
alexander.radwan.wk@bundestag.de